“Kronen Zeitung” mit Fake News in den Online-Trends

Nach den Terroranschlägen in London sorgte die “Krone” mit einem ungeprüften Online-Artikel für Aufsehen. Sie berichtete über eine muslimische Friedensdemo, die der Nachrichtensender CNN angeblich arrangierte. Fake News, wie sich im Nachhinein herausstellte.

fake news bildEin Handy-Video nach dem Terroranschlag in London sorgte für heftige Diskussionen. Darin ist zu sehen, dass Sicherheitsleute muslimische Demonstranten durch eine Absperrung führen. Sie präsentieren Protestplakate gegen den Terror und den „Islamischen Staat“. Die CNN-Moderatorin geht live auf Sendung und berichtet über die Demonstration. Das Video verbreitete auch die Kronen Zeitung auf ihrer Webseite und unterstellte dem Nachrichtensender CNN, die Friedensdemo arrangiert zu haben. Auch die populistische Partei “Alternative für Deutschland” verbreitete das Video im Netz.
CNN weist die Anschuldigungen zurück. Sicherheitskräfte ließen die Demonstranten durch, um Blumen niederlegen zu können. Parallel dazu sei CNN live gegangen, die Moderatorin habe auf die Szene reagiert. Laut der “Frankfurter Allgemeinen Zeitung” streuten rechtskonservative Blogger die Gerüchte über die inszenierte Demo.

Der Inszenierungs-Vorwurf ist Fake News pur. Die Krone griff in ihrer Online-Ausgabe Teile der falschen Behauptungen auf. Der Bericht sorgte für über 7.400 Interaktionen und war einer der fünf erfolgreichsten deutschsprachigen Artikel am Pfingstmontag. Die Krone erreichte ihr Ziel, viele Clicks zu generieren. Clickbaiting ist online ein probates Mittel, in Kombination mit Fake News jedoch ein Tabu. Dass die Krone Fake News wiedergibt, ist inakzeptabel. Dieses Verhalten schwächt das Vertrauen in die Medien erneut.

Von Nadine Kleinbauer und Martin Oberbichler, am 14.6.2017

Artikel als PDF

 

Quellen

 

Foto: pixabay.com

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s